Termine

Do., 10. Mai. 2018, 00:00
Christi Himmelfahrt
Fr., 11. Mai. 2018, 00:00
freibew. Ferientag
Mi., 16. Mai. 2018, 20:00
Leselust, E. Pfotenhauer in der Kösterschün
Fr., 18. Mai. 2018, 00:00
Pfingstferien
Mi., 20. Jun. 2018, 20:00
Leselust, Die 10. Klasse in der Kösterschün
Mo., 09. Jul. 2018, 00:00
Sommerferien
Fr., 21. Sep. 2018, 00:00
Projekt "Herausforderung" Kl. 9/10

Tagebuch

Mottowoche 2018
Mottowoche im April  2018 Vom 09. bis 13. April fand endlich wieder ...
Weiter...
Freiarbeit
Freiarbeit "Leben" der 5. u. 6. Klasse ging weiter. Die Klassen 5 und 6 ...
Weiter...
Ferienangebot
Ferienangebot "Töpfern" in der Freien Schule. Einige Schülerinnen der ...
Weiter...
2. Freiarbeit
2. Freiarbeit "Leben" der 5. u. 6. Klasse gestartet. Was ist Leben? Welche ...
Weiter...
Projekt Herausforderung 2018 ...
Wir suchen Vollzeit BegleiterInnen vom 21. September bis 30.09. (05.10.) 2018 ...
Weiter...
Zu Besuch beim
Kl. 7/8 beim Amtsgericht Am 15.03.2018 besuchte der Jahrgang 7/8 im Rahmen ...
Weiter...
Ein Jugendtörn auf der Ostsee - das Magazin "Yacht" berichtet.

Unsere „Herausforderung-2016“ von Fiete und Michi (15 u. 16 Jahre alt, 10.Kl.)yacht 1

DSCN4464Um den Beitrag im Magazin lesen zu können, klick auf das Foto:

In dem Projekt „Herausforderung-2016“ gab uns unsere Schule die Möglichkeit, zwei Wochen lang außerhalb der Schule eigene Grenzen auszuloten, Erfahrungen zu sammeln, als Team Bewährungsproben zu bestehen und Krisen zu meistern.

Ein Jahr im Voraus wurde unsere selbst gewählte Herausforderung geplant. Andy Benedict sagte seine Betreuung zu.

Am Mittwoch den 7.09.2016 war es endlich soweit. Die monatelange Planung einer 5-tägigen Segeltour im Rahmen des Schulprojektes der Freien Schule Rerik sollte sich endlich bezahlt machen. Gegen 10 Uhr erreichten wir per Auto Barhöft, nördlich von Stralsund, von wo wir planten,die Tour zu starten.DSCN4490

Nachdem die Boote, zwei Ixylon, entstaubt und aufgetakelt waren, erwarteten wir unseren Betreuer. Gegen 18 Uhr brachen wir auf, geschlafen haben wir in den Booten. Am zweiten Tag starker Nebel - die Sicht versperrt – wir mussten uns mit Hilfe von Karten und Kompass orientieren.

Vorbei an wunderschönen Stränden Mecklenburg-Vorpommerns sahen wir die Ostseeküste aus Seesicht. Unbeschreibliche Sonnenuntergänge und tolles Wetter, aber und immer unser Ziel im Blick Rerik. Mit dem schönsten Wetter und dem bestem Wind erreichten wir die Schlafplätze immer pünktlich zum Sonnenuntergang. Jeden Tag segelten wir 9 – 10 Stunden bis zum Anlanden. Es blieb nicht mehr viel Zeit, bis der Schlaf einsetzte.

Angekommen in Rerik, wurden wir von unseren Eltern und unserem Klassenlehrer H.Stein freundlich empfangen und mit einem wundervollem Frühstück überrascht.Herausforderung

DSCN4684

Zusammenfassend: Ein tolles Erlebnis, wir wollen es gerne wiederholen, hoffentlich reicht dann unser selbst erarbeitetes Geld! Wir danken unserem Betreuer Andy Benedict sowie unseren Klassenlehrern und Eltern, dass sie zugelassen haben, uns auf der Ostsee segeln zu lassen.


Technische Daten und Fakten: Länge: 5,10 m, Breite: 1,80 m Tiefgang ohne Schwert: 0,18 m mit Schwert: 0,82 m Masse (segelklar): 170 kg
Gesamtstrecke Barhöft – Rerik: 150 km ≈ 80 Seemeilen