Termine

Mo., 28. Mai. 2018, 18:00
Themenabend "Cybermobbing"
Mi., 20. Jun. 2018, 20:00
Leselust, Die 10. Klasse in der Kösterschün
Mo., 09. Jul. 2018, 00:00
Sommerferien
Fr., 21. Sep. 2018, 00:00
Projekt "Herausforderung" Kl. 9/10

Tagebuch

Küstenlauf 2018
„Schüler der Freien Schule Rerik / Erfolgreiche Teilnahme am 36. Küstenlauf ...
Weiter...
Mottowoche 2018
Mottowoche im April  2018 Vom 09. bis 13. April fand endlich wieder ...
Weiter...
Freiarbeit
Freiarbeit "Leben" der 5. u. 6. Klasse ging weiter. Die Klassen 5 und 6 ...
Weiter...
Ferienangebot
Ferienangebot "Töpfern" in der Freien Schule. Einige Schülerinnen der ...
Weiter...
2. Freiarbeit
2. Freiarbeit "Leben" der 5. u. 6. Klasse gestartet. Was ist Leben? Welche ...
Weiter...
Projekt Herausforderung 2018 ...
Wir suchen Vollzeit BegleiterInnen vom 21. September bis 30.09. (05.10.) 2018 ...
Weiter...
Kl. 7/8 beim Amtsgericht

IMG 5057

Am 15.03.2018 besuchte der Jahrgang 7/8 im Rahmen des GEWI-Unterrichtes das Amtsgericht in Rostock.

Unser Besuch einer realen Gerichtsverhandlung war angelehnt an unser derzeitiges Unterrichtsthema "Jugend und Recht". Im Vorfeld unserer Exkursion erarbeiteten wir im Unterricht die Notwendigkeit von Regeln und Gesetzen in einer Gesellschaft, wie diese zustande kommen und welche Rolle unser Staat, unsere Moral und unser Gewissen dabei spielen.

Auch das Recht bzw. die Pflicht zu Widerstand konnten wir anhand historischer Fälle beleuchten und diskutieren. Darüber hinaus befassten wir uns mit der Frage, ob für alle die selben Gesetze gelten, ob Kinder und Jugendliche besondere Rechte und Pflichten genießen und was es mit dem Jugendstrafrecht auf sich hat.

Mit Spannung erwarteten wir nun unseren Besuch bei Gericht, um einen Einblick in den Ablauf einer Verhandlung und die Rollen von Richter, Staatsanwalt und Verteidigung, Angeklagten und Zeugen zu gewinnen. 

Insgesamt konnten wir an drei Verhandlungen teilnehmen. Verhandelt wurden sowohl Jugendstraftaten als auch Delikte von Erwachsenen. 

Inhaltlich ging es dabei um Betrug, Sachbeschädigung und das Erschleichen von Leistungen. Und nicht nur die Anklagen waren vielseitig, sondern auch die Urteile: vom Freispruch bis zur Geldstrafe war alles vertreten.

Insgesamt bescherte uns der Besuch im Amtsgericht viele Eindrücke und machte Recht und Rechtsprechung für uns am eigenen Leibe erlebbar.